Muri ist der Name dieses Prachtburschen, der leider unnötigerweise einiges an Schmerzen ertragen musste. Der Kater hat sich eine Verletzung am Hals und an der Pfote zugezogen. Weil seine Besitzer kein Geld für eine professionelle Tierarztbehandlung hatten, versuchten sie, die Verletzungen selbst zu behandeln – mit fatalen Folgen für das Tier. Als sie dann letztendlich doch einen Veterinär aufgesucht haben, war das komplette Gewebe am Hals bereits abgestorben, sodass die gesamten Wundränder erneuert und eine Kralle amputiert werden musste. Zudem hatte der Freigänger einen massiven Flohbefall und war verantwortungsloser Weise nicht kastriert.

Bei uns in der Quarantäne musste Muri alle zwei Tage eine Wundbehandlung und einen Verbandswechsel über sich ergehen lassen. Zudem wurde die ca. faustgroße Verletzung einmal in der Woche einer Laserbehandlung unterzogen, um die Wundheilung zu unterstützen. Trotzdem dauerte es mehrere Wochen, bis alles vollständig verheilt war und der Kater ins Katzenhaus umziehen durfte.

Muri ist total wählerisch was seine zukünftigen Dosenöffner angeht. Der Charakterkater hat seinen eigenen Kopf und bestimmt selbst wer das Zeug zum zukünftigen Dosenöffner hat. Von seiner auserwählten Lieblingspflegering genießt er gerne die eine oder andere Streicheleinheit. Man sollte trotzdem stehts seine Körperhaltung im Blick behalten und merke, wann man mit dem Streicheln besser aufhört. Bisher konnten wir beobachten, dass Muri vor allem bei Männern sehr emotionsflexibel ist – bei einem unserer Tierpfleger hat er seinen Gebissabdruck bereits verewigt.
Eine weitere Leidenschaft von ihm ist Fressen, am besten rund um die Uhr. Damit dieses Laster nicht zum Problem wird, braucht Muri im neuen Zuhause unbedingt Freigang, den er bereits von früher gewohnt ist.

Sie haben Erfahrung im Umgang mit derartigen Charakterkatzen und wissen ihre Einzigartigkeit zu schätzen? Dann kommen Sie vorbei und besuchen Sie Muri. Wir sind gespannt, an wen der Kater sein Herz verschenkt.

Update vom 03.08.2019:
Schlechte Nachrichten für Muri: Seitdem unser Charakterkater ins Katzenhaus umziehen durfte und er sich endlich mehr bewegen konnte, mussten wir leider feststellen, dass ihm seine alte Verletzung am Füßchen mehr plagte als angenommen. Der arme Kerl knickte beim Laufen immer wieder um und es schien, als könne er sich nur unter Schmerzen fortbewegen. Unser Vertragstierarzt und auch die Tierklinik Pfuhl hielten es nach eingehender Untersuchung daher für das Beste, ihm das komplette Beinchen abzunehmen. Diese Nachricht bereitete uns große Sorgen, hatte er bereits bei seiner Verletzung am Hals enorme Wundheilungsstörungen. 
Um für Muri die Zeit nach der OP so angenehm wie nur möglich zu gestalten, wohnt er momentan auf einer unseren privaten Pflegestellen, wo er mit ganz viel Liebe und Fürsorge gepäppelt wird. Wir drücken Muri ganz fest die Daumen, dass er schnell wieder auf seine drei Pfötchen kommt. 

Sie möchten uns bei unserer Arbeit unterstützen? Muris erneute OP reißt ein weiteres Loch in unsere chronisch leeren Tierheim-Kassen. Wir freuen uns daher über jede Spende, die es uns ermöglicht, derartige Behandlungen für unsere Schützlinge durchzuführen.

Name: Muri
Rasse: EKH
Geschlecht: männlich, kastriert
Geburtsdatum: 2009
im Tierheim seit:
12.04.2019
Zweitkatze: unklar
Freigang: ja
Kinder: nein