Rasse: EKH
Geschlecht: weiblich, kastriert
Geburtsdatum: 
im Tierheim seit: 
Zweitkatze: ja
Freigang: ja
Kinder: unklar

Acani versteht die Welt nicht mehr – zu viel ist in letzter Zeit passiert, das sie nicht begreift und erst noch verarbeiten muss. Die schwarz-weiße, kastrierte Katzendame kommt aus demselben Haushalt wie unsere bereits glücklich vermittelte blinde Belinda. Nachdem ihr Halter verstorben war, kümmerte sich die Nachbarin um das zu dieser Zeit noch nicht gekennzeichnete und geimpfte Tierchen, das nun in unser Katzenhaus ziehen konnte. Man merkt Acani an, dass sie eigentlich ein freundliches Katzentier sein möchte, aber momentan ist ihr schlicht alles noch zuviel und sie muss erst zur Ruhe kommen. So sitzt sie derzeit mit Kater Billy in einem Zimmer, jeder in seinem Kratzbaum, den anderen anschweigend. Wie sie sich im normalen Leben mit anderen Katzen verträgt, vermögen wir somit erst zu sagen, wenn sich der derzeit angststarre Klumpen Kätzchen uns öffnet. Die derzeit laufenden Renovierungen in unserem Katzenhaus machen es Acani schätzungsweise auch nicht gerade leichter…

Welcher einfühlsame Mensch möchte das verwetterte Mädchen wieder glücklilch machen? Kommen Sie doch mal vorbei und unterhalten Sie sich nett mit der Guten – es könnte Acani dabei helfen, schneller wieder emotional stabil zu werden.

 

 

(MEP)